Denk mal nach

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Verkehrsplanung'

Schlagwort-Archive: Verkehrsplanung

Stadtbahn 2020 – Teil 3 – Bericht im Stadtbezirksbeirat Plauen (und Zwickauer)

Am Die., d. 13. Juli – also ca. 2 Wochen nach Ende der Einwendungsfrist – besuchten MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung Dresden den Plauener Stadtbezirksbeirat, um mündlich über den Planungsstand des Teilabschnittes 1.2. des Stadtbahn 2020-Projektes zu informieren.
Herr Kalbe, Projektleiter und Frau Nitschke, Planungsingenieurin im Straßen- und Tiefbauamt stellten die Planung anhand einer Präsentation (Link im Beitrag) vor.
Sebastian Kositz berichtete darüber u.a. in seinem Beitrag „Zoff um Ausbau der Nürnberger Straße: So reagiert die Stadt Dresden auf die Kritik“, der am 21.07. in der DNN erschien

(mehr …)

Stadtbahn 2020 – Teil 2: PFV & Mustereinwendung

Projekte mit kritischem Blick zu prüfen und Details zu hinterfragen, heißt nicht, diese abzulehnen.

Ich will die Stadtbahn 2020 – möglichst schnell.

Kreuzung Nürnberger Straße/Budapester Straße-Chemnitzer am Samstagnachmittag (12.06.2021)

Das Projekt ist wichtig und richtig (und schon in ziemlicher Verzögerung), aber die nun vorliegende Planung ist einfach aus der Zeit gefallen.
Ich habe in meinem letzten Beitrag auf dieser Seite [https://ezoderwitz.wordpress.com/2021/06/03/stadtbahn-2020-planfeststellungsverfahren/] ja schon ein paar Kritikpunkte zusammengefasst und auch die entsprechenden Planungsunterlagen eingestellt.

Mensch findet dort übrigens auch noch einmal den Link zur Präsentation und v.a. Petition des ADFC.

Querschnitte, Versieglungsgrad, Radwegebreite sind die Hauptkritikpunkte.
So sieht die Planung ohne Verbesserungen für Radverkehr massive Querschnittsverbreiterungen vor.
Zwar sind umfassende Neupflanzungen von Straßenbäumen (neu allerdings im Gehweg und nicht mehr in der Grünfläche wie Bestand) geplant, aber dennoch werden 8.106 m² bisheriger un- oder teilversiegelter Flächen neu versiegelt. In dieser Größe sind vereinzelt rückbaubare Flächen und geplanten Baumscheiben im Gehwegbereich bereits eingerechnet sind.

Meinerseits wurde inzwischen eine Einwendung zu einzelnen Planungsansätzen eingereicht.

Wie versprochen habe ich das Ganze aber auch noch einmal als Mustereinwendung verfasst. Sie kann also entsprechend ausgeschlachtet oder im Ganzen für eigene Einwendungen oder auch nur als Denkanstoß verwendet werden. Wichtig ist, sollte ein Interesse an der Beachtung der eigenen Einwendung bestehen, muss diese bis zum 02.07.2021 bei der zuständigen Landesdirektion Dresden eingegangen sein.

Hier die Mustereinwendung: LINK

Fotos: E. Zimmermann; Budapester/Nürnberger Straße; Nürnberger Ei (geschützte Parkanlage gem. SächsDmSchG); Treppe Nossener Brücke SW/Eingang Pulvermühlenpark; Böschungsbewuchs Eingang Pulvermühlenpark; Oederaner/Siebenlehner Straße mit so genannter Schmetterlingswiese li.